Wir möchten diese Website optimal gestalten und weiterhin verbessern, hierzu verwenden wir Cookies.

Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu. Weiterlesen

Einverstanden

Die schon zur Tradition gewordene Frühjahrswanderung fand diesmal am Sonntag, 19. Mai bei bestem Wanderwetter statt. Die etwa 20 Teilnehmer erkundeten zunächst das alte Dorf Herten-Westerholt, ehe es auf den 7,5 km langen Rundkurs durch den lauschigen Westerholter Wald ging, in dem sich früher einmal der Löwenpark des Grafen von Westerholt befand. Die zweistündige Wanderung enthielt kleinere Überraschungen: an einer Stelle mussten umgestürzte Bäume überklettert werden, an einer anderen Stelle sah man zwei Schnecken bei der Paarung. Nach Durchqueren der Löchterheide und kurzem Halt an der bekannten Siebenschmerzen-Kapelle ging es quer über den Westerholter Golfplatz zurück zum Ausgangspunkt. Dort stärkten sich die Wanderer dann bei einem Mittagessen im Restaurant „Haus Alt-Westerholt“.

 P1050763P1050747P1050738P1050764P1050775P1050780P1050785

Go to top