Wir möchten diese Website optimal gestalten und weiterhin verbessern, hierzu verwenden wir Cookies.

Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu. Weiterlesen

Einverstanden

Die erste Veranstaltung der DFG im laufenden Jahr am Sonntag, 13. März konnte endlich wieder in Präsenz durchgeführt werden und stieß auf breites Interesse. Auf dem Programm stand der Besuch des Folkwang Museums, das in diesem Jahr den 100. Jahrestag seiner Gründung in Essen feiert.

Weiterlesen ...

Die diesjährige Jahresfahrt der DFG Recklinghausen stand ganz im Zeichen der Kunst. Das letzte Werk des Verpackungskünstlerpaares Christo und Jeanne-Claude, die Verhüllung des Arc de Triomphe, war zu besichtigen und Anlass für diese Fahrt. Die neueröffnete Handelsbörse im Zentrum der Hauptstadt als Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst gehörte ebenso zu dem Programm, das Monique Lütgens entworfen hatte, wie ein Besuch des Künstlerdorfes Barbizon, in dem sich einst eine Anzahl von Künstlern niedergelassen hatten, um ihre Staffelei in der freien Natur aufstellen zu können.

Weiterlesen ...

Trotz trüber Wettervorhersagen wurde das jährliche Boule-Turnier der DFG nicht abgesagt.
Zu Recht! Der Regen blieb aus und ab und zu lugte die Sonne hervor. Es war die erste Präsenzveranstaltung in diesem Jahr.

Weiterlesen ...

Am Dienstag, 8. Juni 2021 um 18.00 Uhr lädt Dr. Benjamin Volff zu einem Online-Vortrag über die Ruhrbesetzung 1923 ein. Schwerpunkt seiner Ausführungen werden die damaligen Geschehnisse in Recklinghausen und in Essen sein. Diese Zoom Veranstaltung wird von der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg (Voilà Duisburg) organisiert. Der Vortrag erfolgt abwechselnd auf Deutsch und auf Französisch und dauert bis 19.30 Uhr.

Weiterlesen ...

Recklinghausen, 18. Februar 2021

Liebe Mitglieder, chers amis,

wir, der Vorstand der DFG, haben uns Ende Januar in einer Online-Konferenz getroffen, um nach vorne zu schauen und ein Programm für das laufende Jahr vorzubereiten.

Das war gut möglich, denn wir konnten auf Ideen zurückgreifen, die, bedingt durch die Pandemie, bisher nicht durchführbar waren, die jedoch andererseits ihre Aktualität nicht verloren haben, denn auch die Kulturschaffenden mussten ihrerseits Veranstaltungen zurücknehmen und neu planen.

Dennoch stehen weiterhin alle Planungen unter Vorbehalt, da die Richtung der Entwicklung , die die Pandemie nehmen wird, selbst in Fachkreisen noch nicht absehbar ist.

Weiterlesen ...

Seite 1 von 13

Go to top